Andere Länder, andere Sitten – Die Kuriosesten Unterschiede Weltweit

4 Dez

von Nina Scheid

Die Fußball Weltmeisterschaft in Brasilien bringt derzeit wieder die verschiedensten Länder und Kulturen an einem Ort zusammen. Bei so vielen unterschiedlichen Lebensweisen sind Missverständnisse keine Seltenheit. Damit ihr euch in Zukunft in der Ferne weder blamiert noch in Schwierigkeiten bringt, haben wir hier einige der witzigsten und kuriosesten kulturellen Unterschiede der Welt zusammengetragen.

  1. Vorsicht mit dem „Daumen hoch“

Was bei uns eine positive Bewertung oder Zustimmung ausdrückt, finden die Einwohner der Türkei gar nicht witzig: hier bedeutet der Daumen hoch nämlich eine Einladung zu sexuellen Handlungen.

  1. Ja oder nein?

In Bulgarien schüttelt man den Kopf und meint „Ja“ – und nickt und meint „Nein“. Verwirrung vorprogrammiert!

  1. Bloß kein Trinkgeld!

Kellner in China und Japan reagieren äußerst beleidigt oder beschämt auf Trinkgeld. Ein exzellenter Service gilt hier immer als Voraussetzung.

  1. Gesundheit!

Wer sich in Vietnam eine Erkältung eingefangen hat, muss eine wichtige Sache beachten: in der Öffentlichkeit die Nase zu putzen gilt hier als absolutes Tabu.

  1. Kein Fußvolk

Die Füße symbolisieren in Thailand das Niedrigste. Wer mit dem Fuß auf einen Geldschein tritt, kann im schlimmsten Fall sogar Probleme mit dem Gesetz bekommen – denn darauf ist das Gesicht des Königs abgebildet und diesen (symbolisch) mit den Füßen zu treten gilt als Majestätsbeleidigung.

  1. Irische Unpünktlichkeit

Der überpünktliche Deutsche wird in Irland sein blaues Wunder erleben: 15 oder gar 30 Minuten Verspätung liegen hier an der Tagesordnung.

  1. Das Land der begrenzten Möglichkeiten

Zumindest was den harten Alkohol angeht, ist die USA nicht besonders tolerant. Gekauft werden kann dieser meist nur in speziellen „Liquor Stores“, unter 21 schon mal gar nicht und der Konsum in der Öffentlichkeit ist strengstens verboten. Mit einer schicken braunen Tüte umwickelt sieht die Sache schon ganz anders aus: dann weiß ja immerhin niemand, was sich darin versteckt!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *