Lebensretter gesucht! – Typisierungsaktion der DKMS an der Uni

17 Nov
Foto: DKMS Pressestelle

Foto: DKMS Pressestelle

Alle 45 Minuten erkrankt in Deutschland ein Mensch an Leukämie. Für viele Patienten ist eine Spende von Stammzellen die einzige Überlebenschance.

In Deutschland hat sie die DKMS, die Deutsche Knochenmarkspenderdatei den Kampf gegen die Leukämie zur Aufgabe gemacht und sammelt seit die Daten potentieller Spender, die kontaktiert werden, wenn sie einem Leukämie-Patienten das Leben retten können.

Es tut überhaupt nicht weh

Am Mittwoch, den 18. November 2015 von 09:30 bis 15:30 Uhr führt die DKMS mit einem lokalen Partner eine Typisierungsaktion in Raum A8 der Universität durch. Das ist bereits die sechste Typisierung, die an der Uni durchgeführt wird. Im Gegensatz zu früheren Typisierungen wird am 18. November lediglich eine Speichelprobe genommen, Angst vor dem Nadelpiks bei einer Blutentnahme muss also niemand mehr haben.

Spender sind dringend gesucht

Ein geeigneter Spender für einen Patienten findet sich im günstigsten Fall mit einer Wahrscheinlichkeit von 1 zu 20.000. Jeder neue Spender kann bei der Verbesserung dieser Erfolgsrate zu helfen. Mitmachen kann grundsätzlich jeder zwischen 18 und 55 Jahren, der in guter gesundheitlicher Verfassung ist. Alle, die sich in einer bereits vergangenen Aktion haben typisieren lassen, müssen nicht erneut an der Aktion teilnehmen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *